Eine besondere Aufgabenstellung ergab sich für die Vollenda-Werk GmbH aus dem Bereich der Schwimmbadchemie. Es wurde eine Anlagenkonzeption gefordert, mit der sowohl Chlorstoffe in Granulat- und Tablettenform in Dosen/Eimer als auch flüssige Chlorprodukte in Flaschen/Kanister mit unterschiedlichen Volumina gewichtsgenau abgefüllt werden.

Für jede Produktart wurden dazu mehrere Abfüllstationen in kompaktem Design hintereinander arrangiert.

Die Feststoffe werden aus einer Big Bag-Entleerstation (mit Handschuheingriff zum Anklemmen des Big Bag) über Dosierrinnen mit Nettowaagen zu den Füllstellen gefördert. Die Flüssigkeiten werden mittels Kolbenpumpen dosiert. Nach dem Füllen erfolgen das automatische Deckeln/Verschrauben der Gebinde, eine Kontrollverwiegung mit Ausschleusemechanik und eine abschließende Etikettierung.  Gemeinsame Komponenten wie beispielsweise die Steuerung und Gebindefördertechnik gestalten die Anlage sehr wirtschaftlich. Die Leistung kann nachträglich durch zusätzliche Füllstellen erhöht werden.

Eine hohe Anforderung wurde an alle produktführenden und -berührenden Komponenten gestellt, die gegen die aggressiven Chlorprodukte resistent sein müssen, was letztendlich die gesamte Anlage betrifft.

Im Flüssigbereich sind alle Produkträume und die Füllstellen für den Betrieb in gasexplosiver Umgebung ausgeführt. Die komplette Anlage ist eingehaust, verfügt aber über große Zugangstüren für Umrüst- Wartungsarbeiten.  Gute Zugänglichkeit und Spülsysteme gewährleisten eine schnelle und effiziente Reinigung.

Der Aufbau und die Inbetriebnahme der Anlage erfolgt wie immer im Werk der Vollenda-Werk GmbH. Hierdurch haben unsere Kunden die Möglichkeit, die Funktionalität der Anlage bereits bei uns zu sehen. Die Anlage verlässt mit einer fertigen Software unser Haus und wird nur noch vor Ort dem Kundenprozess angepasst und in einer produktionsbegleitenden Phase optimiert.

Steinbach 600x480

 Kombi-Abfüllanlage

 

 IMG 4786 Kopie

Feststoffabfüllung

 

IMG 4813 Kopie

Flüssigabfüllung